Leistungsumfang BVU

 

Die Schattensimulation

Um die Verschattungswirkung der zu untersuchenden Objekte auf die Umgebung, bzw. auch auf sich selbst zu Untersuchen, werden mittels Computersimulation die Sonnenstände zu bestimmten Zeitpunkten simuliert und ein Verschattungsbild des Untersuchungsraums gerechnet. Diese Schattenverläufe werden zu den definierten Betrachtungstagen in jeweils dem Sonnenverlauf angepassten Betrachtungsintervallen, über den Tagesverlauf hinweg im Lageplan dargestellt. Aufgrund dieser Schattenverlaufsbilder kann die Auswirkung der zu Untersuchenden Objekte bezüglich der Besonnung genau analysiert werden.


 


 

Die Fassadenanalyse

Wird in Teilbereichen eine zu kurze Besonnungszeit in den Schattenverlaufsbildern festgestellt, können in einem weiteren Schritt Teilbereiche, in einer Fassadenanalyse detailliert untersucht werden. In dieser Analyse werden die zu untersuchenden Gebäude in ihrer Geschossigkeit, sowie in einer möglichen Fassadenteilung, die sich am Stand der Planung orientiert, in den Untersuchungsraum integriert. Für die Zeitspanne der in den Schattenverlaufsbilder festgestellten Problematik, werden Ansichten der Fassaden mit den Schattenverläufen in kurzen Intervallen gerechnet, um ein genaues Bild der lokalen Besonnungssituation zu bekommen.


 

Die Bewertung

Die Ergebnisse der Besonnungsanalyse werden anhand repräsentativer Schattenverlaufsbilder der Schattensimulation und der Fassadenanalyse dargestellt und Bewertet. Die Bewertung erfolgt anhand quantitativer Kriterien. Diese Bewertungen fliesen in eine Beurteilung der konkreten Auswirkungen der Besonnungssituation der zu untersuchenden Objekte auf die freiräumliche, sowie bauliche Situation ein.